weisser-spritzer-radlberger

Radlberger Weißer Spritzer 0,5 l PET

Nach einem langen Arbeitstag wie heute, wird mir manchmal bewusst, dass ich mir ein bisschen Luxus verdient hätte. Ein Spa oder ein Chauffeur lagen leider nicht auf dem Nachhauseweg. Daher habe ich mich entschlossen, das drittluxuriöseste zu machen, was es so gibt: Bei Billa Corso einkaufen.

Die Weinabteilung bei Billa Corso ist ziemlich riesig, der angeblich verfügbare Sommelier war aber leider nicht auffindbar. Pech für Billa, denn von dem hätte ich mir mindestens einen 3,99 Wein einreden lassen.

Nach diesem ersten Rückschlag ist dann der Convenience-Gedanke schon im Vordergrund gestanden. Naja, die Faulheit is a Hund, und somit ist die Wahl auf die 0,5 l Weißer Spritzer PET-Flasche aus dem Hause Radlberger gefallen.

Als Sicherheitsvorkehrung habe ich die Flasche vor dem Verkosten noch eine Stunde in den Gefrierschrank getan. Die Zutaten dieses Gebräus sind „Weißwein aus Italien, Sodawasser“. Somit ist dann auch schlagartig Schluss mit jedem Gefühl von Luxus.

Der Geruch von diesem Spritzer ist vielleicht sein größtes Problem. Meiner Wahrnehmung nach geht dieser in Richtung eines etwa drei Wochen alten WG-Küchen-Wettex. Auch der Geschmack ist durchwachsen. Ich finde, er schmeckt ein bisschen nach dem Saft, der bei Weichseln/Sauerkischen mit drin ist. Ein ähnlich pickiges Gefühl taucht nach einigen Schlucken auch im Mund auf. Dazu kommt, dass der Spritzer nicht wirklich spritzig ist.

Meine Empfehlung daher: Wer zu diesem durchaus praktischen Produkt greifen will, sollte sich auch eine große Bio-Zitrone mitnehmen und warten bis er wirklich durstig ist.

Über Radlberger

Die Firma Radlberger kennt man von den Radlberger Limonaden (am besten Zitrone) und der zugehörigen Werbung „Ein Sommer wie damals“.

Radlberger ist in Tirol ansässig und macht unter anderem die Produkte Granny’s Apfelsaft und Echt Holler. Was wir super finden, ist dass Radlberger einfach ein österreichisches Unternehmen ist und nicht irgendwie zu Coca Cola/Pepsi gehört, wie ja sonst fast alle anderen Limonadenhersteller.

Den „Sommer wie Damals“ kann Radlberger in Zukunft gerne weiter heraufbeschwören. Auf einen „Spritzer wie Damals“ werde ich aber, sofern es sich um keinen Notfall handelt, eher verzichten.

Radlberger Weißer Spritzer
Alkoholanteil: 5,5 % Vol.
Gekauft bei Billa Corso um 0,89 Euro

Diese Beiträge könnten dich interessieren:

  • Bar28 Spritzer Makro

    bar28

    Die bar28 liegt nahe der TU in Graz, und behauptet von sich selbst die "ultimate bar" zu sein. Wir haben getestet, wie gut man dort trinken kann. ...

  • viertel 4 logo

    Viertel 4 im Joanneumsviertel

    Wer zum After-Work will muss sich entscheiden: Hat man sich geärgert, geht man in ein Beisl. Hat man was zu feiern, sollte es ein fancyerer Ort sein. Eine Option wäre das Viertel 4 ......

  • gspritzter ferdl am donaukanal

    Gspritzter Ferdl am Donaukanal

    Wir finden der Donaukanal perfekt zum promenieren geeignet und zum Spritzertrinken sogar noch besser. Darum haben wir dem Gspritzen Ferdl einen Besuch abgestattet ......